Nationalparks in Kroatien

Mljet

Obwohl Kroatien ein relativ kleines Land ist, haben wir viel zu bieten! Im heutigen Blog schreiben (oder besser gesagt, prahlen 😊) wir über unsere acht Nationalparks ( ). Einige davon haben Sie wahrscheinlich schon einmal gehört, die anderen möchten Sie vielleicht gerne neu entdecken. Neben den Nationalparks gibt es in Kroatien auch elf unberührte Naturparks ( ). Ohne Mobilfunkempfang sind sie ideale Orte, um von der Außenwelt abzuschalten.

Die Brijuni Inseln ( )

Auch als Brioni Inseln bekannt, besteht dieser Nationalpark aus 14 kleinen Inseln vor der Küste der istrischen Halbinsel.

Dieser Nationalpark bietet nicht nur eine fantastische Pflanzenwelt, darunter einen 1.600 Jahre alten Olivenbaum, sondern auch die verschiedensten Tierarten. So fanden zum Beispiel Zebras, Lamas, indische Rinder und der indische Elefant Lanka auf dieser kroatischen Insel ihr Zuhause.

Die Brijuni Inseln waren persönliche Sommerresidenz von Präsident Josip Broz Tito im ehemaligen Jugoslawien und ein beliebtes Ziel für zahlreiche Prominente wie Elizabeth Taylor, Richard Burton und Sophia Loren.

Die Plitvicer Seen ( )

Als einer unserer ältesten Nationalparks, sind die Plitvicer Seen weltberühmt für ihre faszinierenden Wasserfälle.

Wissenschaftler haben dort über 1.200 verschiedene Pflanzenarten registriert, von denen 75 einheimische sind. Darüber hinaus werden Sie, wenn Sie gut genug suchen, zwischen den Schlangen, Eidechsen und Schildkröten sogar auch Braunbären, Wölfe und Adler finden.

Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges, 1949, wurden die Plitvicer Seen zum Nationalpark erklärt. Die Plitvicer Seen wurden 1979 in das UNESCO-Weltkulturerbe aufgenommen.

Haben Sie von Winnetou und Old Shatterhand gehört? Die Geschichten über Plitvices natürliche Schönheit verbreiteten sich so weit, dass die Verfilmungen von Karl Mays Romanen über den amerikanischen Wilden Westen dort gedreht wurden.

Der Kornati Archipel ( )

Der Nationalpark Kornati ist ein bemerkenswerter Archipel in Dalmatien. Er besteht aus 109 Inseln, wobei die größte Insel Kornat ist. Diese umfasst zwei Drittel des gesamten Parks und wird von der Stadt Murter verwaltet.

Früher gab es auf den Kornaten vor allem Weinberge, aber nach einer Krankheit, die die Weinrebe katastrophal befiel, mussten die Bewohner eine andere Lösung finden und legten stattdessen Olivenhaine an. Heute wachsen auf der ganzen Insel über 18.000 Olivenbäume.

Es gibt auch immer noch Schafzüchter im Nationalpark, aber diese Tradition stirbt zunehmend aus, da sich die Besitzer stattdessen touristischen Aktivitäten zuwenden.

Mljet ( )

Mljet ist die achtgrößte Insel in Kroatien, obwohl der Nationalpark nur der Große See ( ) der Kleine See ( ), die Soline-Bucht ( ) und 500 Meter umliegendes Meer umfasst.

Im zentralen Teil, der Großen Bucht, liegt die Insel St. Maria ( ) sowie zahlreiche Festungen und gut erhaltene Gräber. Die größte Stadt ist Babino Polje ( ), die im Gegensatz zu den anderen Städten der Insel eine Polizeistation und eine Schule hat.

Die Insel wurde im 6. Jahrhundert v. Chr. von griechisch-römischen Geographen entdeckt. Die alten Griechen nannten die Insel Melita, was "Honig" ( ) bedeutet, und schließlich zum slawischen Namen Mljet wurde.

Mljet inline

Der Nördliche Velebit ( )

Eine der aufregendsten Attraktionen ist der Nationalpark Nördlicher Velebit. Dieser Nationalpark beherbergt die attraktivsten und wertvollsten Naturräume. Seine Felslandschaft bildet gleichzeitig den jüngsten Nationalpark Kroatiens, da er erst 1999 entstanden ist.

Der Nördliche Velebit ist Teil der Velebit-Bergkette, die sich über 150 Kilometer entlang der inneren Seite des Bergmassivs an der Küste des Kvarner-Golfes erstreckt. Seine Vielfalt an dichten Wäldern und Weiden bietet fantastische Aussichten für Touristen und Wanderer, ist aber auch ein wichtiger Lebensraum für Braunbären, Luchse und Wölfe.

Der kroatische Bergrettungsdienst gibt gerne Ratschläge, wie den Sommer in Kroatien zu überleben. U. A. empfehlen sie viel Wasser zu trinken, sich über die Bora zu informieren, keine Flip-Flops beim Klettern und Bergsteigen zu haben und keine Selfies aufzunehmen. In Not rufen Sie 112 an! 😊

Paklenica ( )

Die Velebit-Bergkette ist noch für einen weiteren Nationalpark bekannt. Der Nationalpark Paklenica liegt am Südhang des Velebits in Norddalmatien. Das Gebiet wurde 1949 zum Nationalpark erklärt.

Es gibt dort nicht nur viele einheimische Tier- und Pflanzenarten, sondern auch zahlreiche Sport- und Freizeitangebote wie Klettern, Trekking, Picknickausflüge und vieles mehr.

Am markantesten am Paklenica Nationalpark ist die Karstlandschaft ( ), ein Gelände, das normalerweise durch karge, felsige Böden, Höhlen, Senkgruben, unterirdische Flüsse und das Fehlen von oberirdischen Bächen und Seen gekennzeichnet ist.

Krka ( )

Dieser Nationalpark ist am besten bekannt für den Fluss Krka und dessen fantastische Wasserfälle, die sich in der Region Šibenik-Knin befinden. Die Region wurde 1985 zum Nationalpark erklärt.

Der Fluss Krka überwindet sieben Wasserfälle und zwischen diesen noch aktive Wassermühlen. Der Roški slap ( ) ist der beeindruckendste der Wasserfälle, dessen Kaskaden einen See, namens Visovačko jezero ( ), bilden.

Der Nationalpark Krka beherbergt darüber hinaus auch fünf mittelalterliche Festungen, von denen die Festung Ključica ( ) die größte und am besten erhaltene ist.

In 1895 wurde Šibenik die welterste Stadt mit Wechselstrom dank dem von Nikola Tesla geplanten Kraftwerk auf dem Fluss Krka.

Risnjak ( )

Die 290 bis 1.528 Meter über dem Meeresspiegel hohe Gipfel des Großen Risnjak ( ) heißen Wanderer, Trekker, Alpinisten und andere Touristen willkommen, die Naturschönheiten des Risnjak Nationalparks zu entdecken. Der Risnjak liegt im meistbewaldetsten Teil Kroatiens, Gorski Kotar, aber er ist durch die Stadt Delnice immer noch sehr gut erreichbar.

Das Gebiet wurde 1953 zum Nationalpark erklärt, seitdem hat sich die Größe des Schutzgebietes mehrfach verändert, aber der gewaltige Risnjak gehörte immer dazu. Es gibt zwei verschiedene Theorien zur Etymologie des Namens des Parks. Der Name Risnjak könnte entweder vom kroatischen Wort für "Luchs" ( ), stammen, oder vom einheimischen Wort risje ( ) das eine Art Gras in der Umgebung bezeichnet.

Kennen Sie die folgenden nützlichen Wörter?

→ Insel → Halbinsel
→ Urlaub → Ausflug
→ Olivenbaum → Olivenhain
→ Weinrebe → Schaf
→ Elefant → Luchs
→ Wolf → Bär
→ Meer oder See → Golf
→ Bucht → Küste
→ Gebirge → Gipfel
→ See → Wasserfall
→ Wald → Festung

Bevor Sie all diese Nationalparks erkunden, sollten Sie sich mit der Kunst des Smalltalks in Kroatien bekannt machen  und einem schönen, starken Kaffee.  stärken. Und vergessen Sie nicht, uns eine Postkarte zu schicken! 😊

Lernen Sie Kroatisch in Crikvenica!

Zwischen dem 11.-18. und 18.-25. August 2018 finden unsere Sommer-Sprachreisen in Crikvenica, an der Adriaküste statt. Die Kursteilnahme fängt bei €615 (ca. kn 4,691.00) an inkl. 7 Nächte Halbpension, 20 Stunden Sprachunterricht sowie verschiedene Aktivitäten am Abend.

Mehr zum Kurs erfahren

Melden Sie sich zur kostenlosen Probestunde an!

Durch eine kostenlose Probestunde haben Sie die Möglichkeit, sich über die Eigenschaften unseres Online-Unterrichts näher zu erkundigen. Sie können das virtuelle Klassenzimmer sehen und Ihren Lehrer persönlich treffen. Dabei finden Sie heraus, ob Online-Unterricht zu Ihnen passt.

Kontaktieren Sie uns, um mehr zu erfahren