Kroatische Vornamen

Kroatische Vornamen

Bezüglich der Wahl ihrer Vornamen sind die Kroaten ziemlich traditionsbewusst. In den älteren Generationen sind Vornamen meist slawischer Herkunft, wie etwa die männlichen Namen Željko, Tomislav und Zvonimir oder die weiblichen Namen Mirna, Slavica und Nada, ... aber noch häufiger bzw. weiter verbreitet bei den Kroaten sind christliche Vornamen.

Da wir gerade über Namen sprechen, haben Sie sich je gefragt, warum ein Großteil der kroatischen Nachnamen auf –ić endet? Tatsächlich ist die Antwort ganz einfach…lesen Sie mehr darüber in unserem Blogartikel zu Kroatischen Nachnamen!

Kroatische Vornamen im 20. Jahrhundert

Wie wir geschrieben haben, tendieren die Kroaten dazu, traditionelle Nachnamen zu verwenden, was auch in der Liste der beliebtesten kroatischen Namen der letzten 100 Jahre beobachtet werden kann. Die beiden beliebtesten kroatischen männlichen Vornamen haben sich tatsächlich seit über einem Jahrhundert nicht geändert!

Die beliebtesten männlichen kroatischen Namen seit 1900

  • 1900 bis 1949: Die fünf häufigsten Namen waren Ivan, Josip, Stjepan, Franjo und Nikola.
  • 1950 bis 1999: Ivan und Josip blieben die beliebtesten Namen, gefolgt von Željko, Marko und Ivica.
  • 2000 bis 2014: Ivan und Josip blieben vorne, gefolgt von den biblischen Namen Luka, Marko und David.

Die beliebtesten weiblichen kroatischen Namen seit 1900

  • 1900 bis 1949: Die fünf häufigsten weiblichen Namen waren Marija, Ana, Kata, Dragica und Ljubica.
  • 1950 bis 1999: Marija und Ana blieben unter den beliebtesten Namen, dazu kamen Ivana, Mirjana und Marina.
  • 2000 bis 2014: Die fünf beliebtesten Namen änderten sich bis 2015 nur wenig: Ana, Mia, Marija, Lucija und Sara.

Traditionelle, kroatische männliche Namen, slawischer Herkunft

Diese Namen enden auf -mir, -slav, -goj (e.g. Branimir, Miroslav und Domagoj). Die ältesten kroatischen Herrscher hießen Mislav, Borna, Domagoj, Tomislav und Krešimir, was bedeutet, dass einige dieser traditionellen Namen schon seit dem 7. Jahrhundert beliebt sind und häufig benutzt werden!

Die beliebtesten Namen 2015

Schließlich finden Sie hier die Liste mit der aktuellen Top Ten männlicher und weiblicher Vornamen, die … wie Sie sicher schon erraten haben … im Großen und Ganzen unverändert geblieben sind:

Die beliebtesten männlichen Vornamen

  1. Luka
  2. Ivan
  3. Jakov
  4. Marko
  1. Josip
  2. Ivano
  3. Filip
  1. David
  2. Daniel
  3. Antonio

Die beliebtesten weiblichen Vornamen

  1. Lucija
  2. Ema
  3. Lana
  4. Mia
  1. Lara
  2. Ana
  3. Petra
  1. Eva
  2. Sara
  3. Iva

Regionale und ungewöhnliche Namen

Natürlich hat jede Region in Kroatien auch ihre eigenen traditionellen Namen, die speziell in dieser Gegend zu finden sind. Zum Beispiel sind Duje, Roko, Ante und Lovre sehr häufig in Split aber in anderen Regionen Kroatiens unüblich.

Durch die zunehmende Globalisierung haben auch ungewöhnliche und exotische Namen an Beliebtheit gewonnen, so z.B.: Tristan, Mars, Noel oder Liam bei Jungen und Aria, Elsa, Noemi oder Kaia bei Mädchen.

Einige grammatikalische Eigenheiten ...

Männliche Namen, die auf –e enden, werden wie weibliche Substantive dekliniert (z.B. Ante, Mile oder Jure). Weibliche Namen, die auf einen Konsonanten enden, werden überhaupt nicht dekliniert! (e.g. Dolores, Ines und Jasmin)

Kroatisch Lernen Blog

In unserem Blog erfahren Sie mehr über die kroatische Sprache und Kultur.

Zurück zur Blog-Startseite

 

Kroatisch Lernen Newsletter

Aktuelle News, Infos & Kurstermine erhalten: